AGB & Widerrufsbelehrung

der Scankampagne UG (haftungsbeschränkt) nachfolgend „Scankampagne“

1. Zustandekommen des Vertrags
Mit Ihrer Bestellung geben Sie ein verbindliches Angebot an uns ab, einen Vertrag mit Ihnen zu schließen. Mit der Zusendung einer Auftragsbestätigung per E-Mail an Sie, die auch den Erhalt der übersandten Medien bestätigt, können wir dieses Angebot annehmen. Zunächst erhalten Sie eine Bestätigung des Eingangs Ihrer Bestellung per E-Mail an die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse (Bestellbestätigung). Ein Vertragsabschluss und damit eine vertragliche Bindung über die einzelnen Leistungen kommt jedoch erst dann zustande, wenn die Scankampagne ihnen per Email bestätigt, Ihre zu digitalisierenden Dokumente korrekt erhalten zu haben (Auftragsbestätigung).

Bei der Bestellung über unseren Onlineshop umfasst der Bestellvorgang insgesamt drei Schritte. Im ersten Schritt wählen Sie die zu digitalisierenden Medien aus. Im zweiten Schritt geben Sie Ihre Kundendaten einschließlich Rechnungsanschrift ein. Hier haben Sie auch die Möglichkeit, sämtliche Angaben (z.B. Name, Anschrift, Zahlungsweise, bestellte Artikel) noch einmal zu überprüfen und ggf. zu korrigieren, bevor Sie Ihre Bestellung durch Klicken auf ‚Jetzt kostenpflichtig bestellen‘ an uns absenden. Maßgeblich für die Abrechnung ist jedoch die tatsächlich eingesandte Anzahl von Medien.

Verträge, welche sich auf www.scankampagne.de beziehen, lassen sich nur in deutscher Sprache schließen. Das Liefergebiet ist Deutschland. Der Mindestbestellwert beträgt 19,95€. Dieser fällt auch an, wenn die Bestellung diesen Wert unterschreitet. Alle Preisangaben inklusive Mehrwertsteuer. Die Versandkosten der digitalisierten Medien als Paket von der Scankampagne zum Kunden zurück übernimmt die Scankampagne.

2. Speicherung des Vertragstextes
Den Vertragstext Ihrer Bestellung speichern wir. Sie können diesen vor der Versendung Ihrer Bestellung an uns ausdrucken, indem Sie im letzten Schritt der Bestellung in Ihrem Browser mittels der Druckfunktion Ihres Browsers diesen ausdrucken. Wir senden Ihnen außerdem eine Bestellbestätigung sowie eine Auftragsbestätigung mit allen Bestelldaten und unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen an die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse.

3. Preise, Versandkosten, Rücksendekosten bei Widerruf
Alle Preise sind Endpreise, sie enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer. Preise und den Leistungsumfang entnehmen Sie bitte aus der aktuellen Produktübersicht. Die am Tag des Auftragseingangs gültigen Preise sind Berechnungsgrundlage. Der Rückversand der zu digitalisierenden Medien ist – auch im Falle des Widerrufs – kostenlos.

4. Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht
Sie haben das Recht, diesen Vertrag ohne Angabe von Gründen innerhalb von 14 Tagen ab Vertragsschluss in Form einer eindeutigen Erklärung (z.B. Brief, Fax, E-Mail) zu widerrufen. Sie können dafür das am Ende dieser Seite dargestellte Muster-Widerrufsformular verwenden, dies ist jedoch nicht vorgeschrieben. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung der Mitteilung des Widerrufs.

Der Widerruf ist zu richten an:

Scankampagne UG (haftungsbeschränkt)
Berliner Str. 39a
14169 Berlin

info@scankampagne.de
030/401 08 540

Widerrufsfolgen
Im Falle eines wirksamen Widerrufs erstatten wir Ihnen den Auftrag betreffende Zahlungen unverzüglich, spätestens jedoch binnen 14 Tagen ab Eingang des Widerrufs. Die Rückzahlung geschieht Entgeltfrei und auf dem gleichen Wege, wie Sie uns bezahlt haben, es sei denn wir vereinbaren ausdrücklich etwas anderes.

Ende der Widerrufsbelehrung

5. Lieferbedingungen
Sofern nicht beim Angebot anders angegeben, führen wird die Digitalisierung innerhalb von vier Wochen ab Auftragsannahme durch.

6. Zahlungsbedingungen
Die Zahlung erfolgt auf Rechnung. Wir behalten uns vor, einzelne Zahlungsarten auszuschließen. Der Rechnungsbetrag ist fällig mit Rechnungsstellung. Durch eine Mahnung nach diesem Zeitpunkt gerät der Kunde in Verzug. Ohne Mahnung tritt spätestens 30 Tage nach Rechnungsstellung Verzug ein, ohne dass es hierfür einer Mahnung bedarf.

7. Rücktritt
7.1     Die Scankampagne kann einen Auftrag jederzeit abbrechen oder einen Auftraggeber von der Inanspruchnahme dieser Website ausschließen, sofern konkrete Anhaltspunkte vorliegen, denen zur Folge ein Auftraggeber wissentlich falsche Angaben macht, gegen Rechte Dritter oder gegen die guten Sitten verstößt.

8. Rechte und Freistellung
8.1     Die Scankampagne ist weder verpflichtet, noch in der Lage, den urheberrechtlichen Status der Aufträge zu beurteilen. Der Auftraggeber bestätigt, im Besitz der notwendigen Rechte zu sein und stellt die Scankampagne insoweit von Ansprüchen Dritter frei. Der Auftraggeber ist verpflichtet, die Scankampagne gegenüber Ansprüchen jeder Art von Dritten schadlos zu halten, die sich aus Verletzungen von Leistungsschutz-, Urheber-, Persönlichkeits- oder gewerblichen Schutzrechten ergeben.

8.2 Als gewerblicher Kunde oder Kunde der öffentlichen Hand räumen Sie der Scankampagne drei Jahre ab Bestellung das Recht ein, im Rahmen der Referenzwerbung das Geschäftsverhältnis bekannt zu machen, solange dem kein Geheimhaltungsinteresse entgegensteht oder geltend gemacht wird.

9. Haftungsbeschränkung
9.1     Lieferungen eingesandter Medien zur Digitalisierung erfolgen stets auf Gefahr des Kunden. Eine Haftung für Transportschäden zu digitalisierender Medien ist ausgeschlossen. Die Rücksendung betreffende Transportschäden sind sofort bei Frachtführer zu reklamieren und uns umgehend anzuzeigen.

9.2     Bei einfacher Fahrlässigkeit haftet die Scankampagne nicht für Aushändigung an einen Nichtberechtigten. Dies gilt ebenso für die Abholung durch den Kunden, wenn dieser auf die Ausstellung einer Empfangsberechtigung verzichtet hat.

9.3     Die Scankampagne und ihre Erfüllungsgehilfen haften, außer bei der Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit, nur bei vorsätzlichem oder grob fahrlässigem Handeln. Soweit die Scankampagne Schadensersatz zu leisten hat, ist der Schadensersatzanspruch im Falle eines fahrlässigen Handelns auf € 50.000 in jedem Einzelfall beschränkt.

9.4     Die Scankampagne behandelt Dokumente, die vom Auftraggeber zur Verfügung gestellt werden, sachgemäß, übernimmt jedoch keinerlei Haftung für etwaig mutmaßlich oder tatsächlich entstandene Schäden.

10. Mängelhaftung
10.1     Bei Vorhandensein eines Mangels hat der Kunde das Recht, Nacherfüllung zu verlangen. Der Kunde verpflichtet sich hierbei, Originale wie Reproduktionen aufzubewahren und diese im Falle eines Mängelanspruchs an uns herauszugeben, damit wir in die Lage versetzt werden, Nacherfüllung zu leisten.

10.2     Bei Verlangen auf Nacherfüllung, kann die Scankampagne zwischen Mängelbeseitigung und der Erstellung eines neuen Werks wählen. Bei Erstellung eines neuen Werks, behalten wir uns vor, Rückgabe des mangelhaften Werks zu verlangen.

10.3     Falls sich nicht aus der Art oder Sache oder des Mangels oder der sonstigen Umstände etwas anderes ergibt, ist eine Nachbesserung nach erfolglosem zweitem Versuch fehlgeschlagen. Der Kunde kann dann Rücktritt oder Minderung verlangen.

11. Aufbewahrung der digitalisierten Medien

Die digitalisierten Daten des Auftraggebers werden nach Abschluss des Auftrages für weitere zwei Monate aufbewahrt (Vorhaltezeit), um ggf. eine erneute Übermittlung der digitalisierten Daten zu ermöglichen. Danach werden alle digitalisierten Daten gelöscht. Auf in Textform geäußerten Wunsch hin geschieht dies auch sofort nach Auftragsabschluss bzw. bei Widerruf.

12. Anwendbares Recht

12.1 Der Gerichtsstand für alle Ansprüche aus den Vertragsbeziehungen zwischen den Vertragsparteien sich ergebenden Streitigkeiten, insbesondere über das Zustandekommen, die Abwicklung oder die Beendigung des Vertrages ist – soweit der Kunde Vollkaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist – Berlin. Die Scankampagne kann den Kunden wahlweise auch an dessen Gerichtsstand verklagen.

12.2 Für die von der Scankampagne auf Basis dieser AGB geschlossenen Verträge und für die hieraus folgenden Ansprüche, gleich welcher Art, gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss der Bestimmungen zum einheitlichen UN-Kaufrecht über den Kauf beweglicher Sachen (CISG).

Stand: 30.06.2015

************

Muster Widerrufsformular

(Wenn Sie einen Vertrag mit uns widerrufen wollen, können Sie dieses Formular ausfüllen und an uns zurücksenden.)

An Scankampagne UG (haftungsbeschränkt), Berliner Str. 39a, 14169 Berlin, info@scankampagne.de, Fax: 030/40108539

Hiermit widerrufe ich den von mir abgeschlossenen Vertrag über die Erbringung der folgenden Dienstleistung:

Bestellt am:

Name des Verbrauchers:

Anschrift des Verbrauchers:

Unterschrift des Verbrauchers (nur bei Mitteilung auf Papier):

Datum: